GRUNDKURS FÜR ANFÄNGER (GK)

In einem musikalischen und spielerischen Rahmen lernen die Kinder das Autogene Training kennen und richtig anwenden. Über Klangschalen, Klangspiele, Xylophon, Gong, Trommel etc. finden die Kinder Zugang, ihre Erlebnisse und Gefühle spontan auszudrücken und dies kann wiederum sehr befreiend wirken. Gruppenspiele lockern die AT-Stunden auf und bereiten die Kinder für den Übungsteil vor.

kinder

Geschichten-Kurs für 6 – 8 Jährige

Kindern im Alter von 6 – 8 Jahren wird die ausgleichende Wirkung des Autogenen Trainings auf spielerische Weise nahe gebracht. Mit Geschichten, Traum- und Fantasiereisen, in welche die Grundübungen des Autogenen Trainings eingeflochten sind, können die Kinder in die Welt des inneren Loslassens und Entspannens eintauchen. Es gibt jede Woche eine neue Geschichte, die den Kindern regelmäßig zum Einschlafen vorgelesen werden sollte. Das Vertrauen und das Geborgenheitsgefühl des Kindes werden auf diese Weise wunderbar gestärkt, wodurch es seine Persönlichkeit und seine Fähigkeiten immer mehr entfalten kann. 

Grundkurs für 9 – 12 Jährige

Ab der 3. VS-Klasse lernen die Kinder, das Autogene Training bereits selbständig in ihren Tageslauf einzubauen. Eine zusätzliche Unterstützung seitens der Eltern und Familie ist immer förderlich.

Grundkurs für 13 – 15 Jährige

Auch für dieses Alter gibt es entsprechende Kommunikations- und Ausdrucksspiele, um für  die Jugendlichen die Wissensvermittlung aufzulockern.

Grundkurs für SchülerInnen höherer Klassen/MaturantInnen/StudentInnen: ab 16 Jahren

SchülerInnen und StudentInnen sind sehr gefordert hinsichtlich länger anhaltender Konzentrations- und geistiger Arbeitsphasen, Zeitmanagement und Durchhaltevermögen. In Zeiten großer Beanspruchung geht so manches Mal der Überblick verloren und es können innere Ängste und Unsicherheiten auftreten, ob das gesamte Pensum überhaupt noch zu bewältigen ist. Nicht selten machen sich dann Stresssymptome wie beispielsweise Nervosität, Schlafstörungen, rasche Ermüdbarkeit, Unkonzentriertheit, schlechtes Gedächtnis oder Kopfschmerzen  bemerkbar und setzen damit die gewünschte Leistungsfähigkeit herab.

Was kann regelmäßig angewandtes AT bewirken?

Das AT vermag die zu langen Anspannungsphasen auszugleichen. Der Erholungswert, der mit einer kurzen und angenehmen Entspannungsübung erreicht werden kann, ist um ein Vielfaches höher als der einer üblich eingelegten Pause. Zugleich ist es möglich, mit wertvollen Suggestionen zu arbeiten, die motivierend und aufbauend zu mehr Konzentration, Ausdauer und innerer Stabilität beitragen. Eigene Ressourcen zu entfalten und daraus zu schöpfen, bedeutet für jeden Menschen einen großen Vorteil, der ihm erlaubt, die investierte Zeit mit mehr Können und Erfolg zu nutzen.

  • KURSTERMINE & PREISE

    Alle Informationen über Termine und Preise finden Sie hier.